Innovations- und Technologie-Campus Krefeld Die Landmarken AG hat in Krefeld ein Grundstück mit 44.000 m² von Evonik erworben. Beiden Seiten war es wichtig, dass eine zukunftsorientierte Entwicklung des Standortes erfolgen wird. Das Nutzungskonzept sieht gemischte Nutzungen aus den Bereichen Forschung, Lehre und Arbeiten mit ergänzenden Angeboten wie Gastronomie oder Fitness vor. Ziel ist es, den modernsten Innovationsstandort der Stadt zu schaffen.

Mit dem großen Know-how der Landmarken AG bei Büroimmobilien und -quartieren sowie in der Hochschulentwicklung wollen wir zur wirtschaftlichen Entwicklung von Städten beitragen und mit der Vernetzung von Hochschule, Industrie und Mittelstand werden wir in Krefeld Synergien schaffen.

Art & ProjektstatusQuartiersentwicklung - Neubau, in der Entwicklung
StandortBäkerpfad 25, Krefeld
Nutzung & MieterAusrichtung auf 5 Nutzergruppen zur Verzahnung von Forschung, Wirtschaft & Industrie: EVONIK-nah (Chemieindustrie), Hochschule Niederrhein, Hochschul-nah (Spin-Offs, Start-Ups, An-Institute), Büronutzer (u.a. Co-Working), Mantelnutzungen (z. B. Gastronomie, Kita, Fitness)
FlächenPotential für bis zu 80.000 m² BGF
AnsprechpartnerStephan Weitz und Markus Kokot (Projektleitung)

Das Grundstück am westlichen Rand des Evonik-Werksgeländes liegt im Ortsteil Dießem an der Untergath, wenige Minuten von der Autobahn A57, südöstlich der Innenstadt und in direkter Nähe zum Krefelder Hauptbahnhof. Aufgrund der guten Verkehrsanbindung, der zentralen Lage und der Nähe zur Hochschule Niederrhein eignet sich die Fläche optimal für einen Innovationscampus, auf dem sich beispielsweise Start-Ups ansiedeln können. 

Das Grundstück wird in drei eigenständige Abschnitte geteilt, von denen der mittlere die Bestandsgebäude beherbergt. Gespräche mit potenziellen Nutzern für den nördlichen und den südlichen Abschnitt finden bereits statt. Als Entwickler forschungs- und wissensorientierter Quartiere und Immobilien hat sich die Landmarken AG bereits mit dem Innovation Campus Bochum auf dem ehemaligen Opel-Werksgelände sowie mehreren Cluster-Beiträgen zum RWTH Aachen Campus einen Namen gemacht.

DGNB-ZertifizierungGold angestrebt
Grundstücksflächeca. 44.000 m²
Baubeginnfür 2021 geplant
Besonderheit/SonstigesEntwicklung des modernsten Bürostandorts in Krefeld
ProjektbeteiligteASTOC Architects and Planners, Köln (Konzeptstudie & Städtebau)