Godesberger Allee / Dreizehnmorgenweg, Bonn In prominenter Lage nahe dem ehemaligen Regierungsviertel hat die Landmarken AG in Bonn ein Grundstück mit zwei Bestandsgebäuden erworben. Der Eigentums- und Objektübergang wurde am 1. August 2017 vollzogen. 

Das rund 7.060 m² große Grundstück liegt zwischen Godesberger Allee 171 und Dreizehnmorgenweg 38 in Sichtweite des Post Towers und der Rheinaue. Die beiden Bürobauten aus den 1960er- und 1970er-Jahren, ein achtgeschossiger Hochpunkt sowie ein dreigeschossiges Gebäude, bleiben im Bestand.

Art & ProjektstatusBüroimmobilie im Bestand, anschließende Projektentwicklung / Revitalisierung
StandortDreizehnmorgenweg 38 / Godesberger Allee 171, Bonn
Nutzung & MieterBüro, Single- und Multi-Tenant möglich
AnsprechpartnerFrederike Stark (Projektleitung)

Ziel ist es, mit einer zukünftigen Entwicklung eine Landmarke zu setzen und einen starken Standort zu entwickeln. Vorstellbar ist ein Impuls für das Viertel durch städtebauliche Qualität, hochwertige Aufenthaltsmöglichkeiten und ein zukunftsorientiertes Nutzungskonzept. Das Grundstück bietet perspektivisch viele Möglichkeiten sowohl für die Nutzung durch einen Single Tenant als auch für verschiedene gewerbliche Nutzungen durch unterschiedliche Mieter. 

Aktuell wird das Gebäude noch von Bestandsbüromietern genutzt. Eine Projektentwicklung ist geplant. 

Grundstücksflächeca. 7.060 m²
Baubeginnperspektivisch Projektentwicklung