Cluster Photonik, RWTH Aachen Campus Mit 16 Forschungs-Clustern und einem Investitionsvolumen von 2 Mrd. € entsteht auf einer Fläche von 800.000 m² an der RWTH Aachen einer der größten technologieorientierten Campusbereiche Europas, der eine völlig neue Zusammenarbeit zwischen Forschung und Industrie ermöglicht.

Der erste Gebäudekomplex des Clusters Photonik, entworfen von dem international renommierten Architekturbüro Kohn Pederson Fox Associates (KPF), entsteht in unmittelbarer Nähe des Lehrstuhls für Lasertechnik und des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik.

Künftig werden auf 7.000 m² Büro- und Laborfläche neue Verfahren zur Erzeugung, Formung und Nutzung von Licht als Werkzeug in der Produktion erforscht und entwickelt. Über 70 % der Fläche sind bereits an Forschungspartner vermietet.

Art & ProjektstatusZuschlag im Rahmen eines europaweiten Wettbewerbsverfahrens // Neubau, fertiggestellt, verkauft
StandortRWTH Aachen Campus (Campus Melaten), Campus-Boulevard 79, Aachen
Etagen & FlächenEG, 1.-5. OG, KG (Technik), 1. Bauabschnitt ca. 7.050 m² Mietfläche plus ca. 150 m² Terrasse / 8.000 m² BGF
Nutzung & MieterBüro-, Werkhallen-, Messraumflächen, Gastronomie; Fraunhofer-Gesellschaft e.V., RWTH Aachen, Innolite GmbH
DGNB-ZertifizierungGold angestrebt

Der Entwurf ermöglicht eine gestalterische Integration des Themas Licht im Innen- und Außenraum. Das Atrium, das Herzstück des Gebäudes, bringt Licht in das Zentrum des Forschungsbaus und die Fassaden sind mit Lichteffekten individuell gestaltbar.

Prof. Dr. rer. nat. Reinhart Poprawe, Fraunhofer-Institut für  Lasertechnik ILT und Leiter des Clusters Photonik: "Die Idee des Clusters Photonik und die Umsetzung durch die speziell dafür  konzipierten Gebäude sind der Schlüssel zu einer wegweisenden Form der Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Wirtschaft im Bereich Optischer Technologien. Mit der Landmarken AG haben wir einen Investor und Projektentwickler als Partner gewonnen, der mit Mut und Weitsicht an seine Projekte herantritt und für unser Vorhaben eine sichere Basis schafft.“

Das Objekt wurde an die PATRIZIA Immobilien AG verkauft.

AnsprechpartnerMaik Voigt
GrundstücksflächeGesamtes Cluster ca. 20.830 m², 1. Bauabschnitt ca. 2.050 m²
Baubeginn & Fertigstellung2. Quartal 2014, 1. Quartal 2016
BesonderheitenSilber beim FIABCI Prix d´Excellence Germany 2017, Kategorie Gewerbe
ProjektbeteiligteKPF - Kohn Pedersen Fox Associates (Architektur), Höhler + Partner (Architektur)