Auf der Küppe, Bonn Am Standort Beuel leistet die Landmarken AG einen wichtigen Beitrag zur Flächenknappheit im Bereich Büroimmobilien in Bonn: Mit dem Erwerb des Bestandsensembles im Spätsommer 2018 ermöglicht die Revitalisierung die Chance, attraktive Arbeitsplätze entstehen zu lassen.

Aufgrund der sehr guten Gebäudestruktur bietet das Objektensemble das Potenzial, flexiblere und modernere Nutzungseinheiten umzusetzen. Neben Büroflächen können zusätzliche Nutzungen wie Konferenzzonen und ein Café im Erdgeschoss untergebracht werden und somit zur Belebung des Standorts beitragen. 

Art & ProjektstatusRevitalisierung, in der Entwicklung
StandortAn der Küppe 2, Bonn
Etagen & Flächen3 - 6 Etagen oberirdisch, ca. 9.000 m² BGF 
plus 2 Tiefgaragengeschosse
Nutzung & MieterBüro
Tiefgarage mit 177 Stellplätze / Außenparkplatz mit 9 Stellplätzen 
AnsprechpartnerinFrederike Stark (Projektleitung)

Das Gebäude eignet sich im besonderen Maße für Behörden oder Mietgesuche mit einem Bedarf zwischen 2.000 m² und 9.000 m² BGF. Durch die Lage im behördlichen geprägten Bonn Beuel ist eine sehr gute infrastrukturelle Anbindung gewährleistet. 

Für die Landmarken AG ist es das dritte Projekt in der Bundesstadt, nachdem das Unternehmen bereits 2017 ein Grundstück mit zwei Bestandsgebäuden zwischen Godesberger Allee 171 und Dreizehnmorgenweg 38 sowie am Erzbergerufer erworben hat. 

Grundstücksflächeca. 5.400 m²
Baubeginn & Fertigstellung3. Quartal 2019, 4. Quartal 2020 
Besonderheit / SonstigesRevitalisierung im Bestand, für Single- und Multi-Tenant geeignet
ProjektbeteiligteBauWerkStadt, Bonn (Architektur)