Grundstein gelegt am Theaterplatz

Es ist das derzeit größte Stück Innenstadtentwicklung in Aachen: Gegenüber dem Theater entsteht ein lebendiges neues Stück Aachen mit einer Mischung aus moderner und historischer Architektur, wo früher trister Nachkriegs-Charme mit viel Leerstand dominierte. Für das aus drei Projekten entstehende Ensemble zwischen Kapuzinergraben und Elisabethstraße wurde am Dienstag, 5. März,  der Grundstein gelegt.

„Hier entsteht ein wichtiger Baustein der gesamten Zentrumsentwicklung“, sagte Landmarken-Vorstand Norbert Hermanns. „Wir haben diesen Standort von Anfang an ganzheitlich gesehen und wollen durch die Nutzungsmischung aus Hotel, Gastronomie, Arbeiten und Wohnen eine urbane Lebendigkeit schaffen. Das macht das Ensemble zu einem bedeutenden städtebaulichen Aufwertungsprojekt.“ Das Investitionsvolumen beträgt rund 60 Millionen Euro. Oberbürgermeister Marcel Philipp dankte der Familie Hermanns und der Landmarken AG für das Engagement in Aachen und freut sich über „einen wichtigen Impuls für den Wirtschafts- und Tourismusstandort Aachen“. Positiv sieht die Entwicklung auch das Theater Aachen, dessen Generalintendant sich von der Stadt Aachen eine veränderte Verkehrsführung am Theater und eine Initiative zur Platzgestaltung erhofft. „Nun, mit dieser Investition hier, ist der richtige Zeitpunkt dafür gekommen“, so Michael Schmitz-Aufterbeck. Mehr zum Projekt