Baustart am Theaterplatz: Realisierung von Motel One und Apartmenthaus beginnt

Aachener Passanten und Anwohnern ist es bereits aufgefallen: Auf der Baustelle am Theaterplatz sind die Arbeiten wieder im vollen Gange. Nachdem die Landmarken AG die Baugenehmigungen für das Motel One sowie das Apartmenthaus erhalten hat, beginnen in Kürze die Hochbauarbeiten. Einzig auf dem Baufeld des Büroneubaus, der mit dem denkmalgeschützten Bankhaus zu einem Bürokomplex mit Gastronomie oder Handel verschmelzen wird, sind die aktuellen Tätigkeiten noch nicht auf Aufbau ausgerichtet. Hier wurden Reste der mittelalterlichen Stadtmauer freigelegt und nun führen die Archäologen das Zepter, um spannende Erkenntnisse aus den Funden zu gewinnen. 

Aktuell finden auf der Großbaustelle die Unterfangungsarbeiten an zwei Nachbargebäuden und dem denkmalgeschützten Bankhaus statt, anschließend werden die Hochbauarbeiten mit den Fundamenten und der Errichtung von Bodenplatten für das Hotel und das Apartmenthaus beginnen. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit Köster Bau einen erfahrenen Generalunternehmer gefunden haben, der nun die Bauarbeiten zur Beseitigung der Baulücken in dieser außerordentlichen innerstädtischen Lage, direkt gegenüber dem Theater Aachen, in Angriff nehmen wird“, sagt Projektleiter Nils Perpeet von der Landmarken AG. Wenn die Unterfangungen und die Arbeiten der Archäologen abgeschlossen sind, werden als sichtbares Zeichen für den Baustart im August die Kräne auf der Baustelle anrücken. 

Das große Stadtentwicklungsprojekt zwischen Kapuzinergraben und Elisabethstraße dient der Aufwertung des gesamten Quartiers rund um das Theater. Neben einem Hotel der Design-Budget-Kette Motel One mit rund 260 Zimmern entsteht das moderne Boarding- und Apartmenthaus „WE PARTMENT – Leben am Elisengarten“ mit rund 85 Wohneinheiten, das die RWTH International Academy für internationale Studenten und Post Graduate Students betreiben wird. Zudem verschmilzt das historische Bankhaus am Theater mit einem daran angesetzten Neubau zu einem modernen Büroensemble mit Flächen für Gastronomie oder Handel in einer Mischung aus alter und moderner Architektur von kadawittfeldarchitektur. Noch bevor die Landmarken AG aktiv in die Vermietung dieser Flächen eingestiegen ist, gibt es bereits mehrere Interessenten, die von der besonderen Atmosphäre des hochwertigen Ensembles aus Denkmal und Moderne  angetan sind. Gespräche werden dazu bereits geführt.