Quartiersentwicklungen: die Umwelt aktiv gestalten Wir haben den Willen, den Anspruch und die spezifischen Kenntnisse, an der Weiterentwicklung unserer gemeinsamen gebauten Umwelt mitzuwirken. Insbesondere, aber nicht ausschließlich, interessieren uns innerstädtische, stadtgestaltende und stadtbildprägende  Lagen, derer wir uns im Rahmen unserer Quartiersentwicklungen annehmen.

Dabei kommt der interdisziplinären Vielfalt, durch die sich die Landmarken AG auszeichnet, besondere Bedeutung zu: Unsere Bereiche Handel, Wohnen, Büro- und Spezialimmobilien sowie Immobilienmanagement steuern ihr Expertenwissen bei, um die Anforderungen einer heterogenen Nutzungsmischung bestmöglich in funktionierende Quartiere umzusetzen. Quartiersentwicklung bedeutet für uns nicht nur die bedarfsgerechte und untereinander verträgliche Komposition der verschiedensten Nutzungen, die den besonderen Charakter eines Quartiers ausmachen, sondern vor allem auch das Kreieren von öffentlichen und halböffentlichen Räumen mit hervorragender Aufenthaltsqualität. Nur so wird aus Quartiersentwicklung  vitale Urbanität, die unser Ziel ist. Unsere Quartiersentwicklungen sollen das verträgliche Miteinander so unterschiedlicher Nutzungen wie z. B. Wohnen, Gastronomie, Dienstleistungen und Gewerbe gewährleisten. Hinter diesem Gedanken steht die Philosophie, mit einem qualitativ hochwertigen Städtebau und einer Durchmischung von Wohn- und Arbeitsfunktionen den Flächenverbrauch an den Stadträndern zu reduzieren und den Individualverkehr zwischen Wohn- und Arbeitsstätte zu minimieren.

  • Neuentwicklung von Stadtquartieren
  • Revitalisierung bestehender Quartiere
  • Verträgliche innerstädtische Verdichtung

Kontakt:
Sebastiaan Gerards
+49 (0)241 1895-133
sgerards@landmarken-ag.de

Herbert Dierke, Unitleitung Quartiersentwicklungen:

„Unser Team bündelt eine Vielfalt an Kompetenzen und hat einen hohen Anspruch an die architektonische und städtebauliche Qualität unserer Projekte.“